Tutorial: Ein-Personen-Rollenspiele im UX-Design

Heute hielt ich ein Tutorial im Track Usability Professionals 2016 auf der Mensch und Computer 2016 über Ein-Personen-Rollenspiele im UX-Design. Für die Entscheidung, welche Merkmale ein Produkt erhalten soll, versetzen sich Experten in die Perspektive der Anwender. Sie versuchen durch die Augen der Anwender das Produkt zu bewerten. Diese Bewertung erfolgt unter Verwendung der eigenen Erfahrungen mit den Anwendern. Auch für erfahrene Experten ist das „Versetzen“ in Anwender ein schwieriges Unterfangen. In diesem Tutorial wurden den Teilnehmern Methoden aus der Schauspielkunst und dem Rollenspiel nahe gebracht. Diese Methoden helfen beim Hineinversetzen in Anwender und können dadurch Cognitive Walkthroughs und die Konstruktion von Storyboards und Szenarien unterstützen.

Für wen sind Ein-Personen-Rollenspiele sinnvoll?

Ein-Personen-Rollenspiele richten sich an alle Beteiligten des nutzerzentrierten Gestaltungsprozesses, die sich in besonderer Form in den Nutzer hineinversetzen müssen. Besonders diejenigen, die aus der Sich der Nutzer Anforderungen ermitteln und prüfen müssen (z.B. Produktmanager, Konzepter, UX-Designer, Interaktionsdesigner, Usability-Engineers, etc.) bekamen Techniken an die Hand, um ihr „Erleben“ der Nutzerperspektive zu verstärken. Dazu wurden die Teilnehmer zuerst an Grundlagen aus dem Schauspiel herangeführt. Diese Grundlagen erlauben es, sich der eigenen Erlebniswelt bewusst zu werden und diese gezielt zu nutzen. Zum Beispiel sind die Teilnehmer nun in der Lage den emotionalen Zustand „gestresst“ bewusst herbeiführen. Durch den Abruf des Zustands „gestresst“ können die Teilnehmer als „gestresster“ Anwender agieren und sich selbst beobachten.

Folien des Tutorials

Fazit

Mir hat das Tutorial viel Spaß gemacht und ich möchte mich bei allen Teilnehmern für die aktive und gut gelaunte Mitarbeit bedanken! Das war ein sehr schöner Start in die Konferenz und ich freue mich nun noch mehr auf die folgenden Tage.

Die im Tutorial bereitgestellten Unterlagen könnt ihr unten runterladen. Ihr könnt sie unentgeltlich und unbegrenzt verwenden. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ab und zu ein wenig von euren Erfahrungen berichten würdet. Dann kann ich Übungen und Vorlagen weiter ausarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*