Mission

Ich helfe Organisationen dabei ihre Kompetenz in der Entwicklung von Produkten mit herausragender User Experience zu verbessern.

Produktherstellende Organisationen sind als Teil der Gesellschaft in ihrer Existenz nur dadurch berechtigt, dass die hergestellten Produkte der Gesellschaft einen Mehrwert zur Verfügung stellen. Um Ressourcen (zum Beispiel finanzielle Mittel) zu erhalten, muss der Nutzen des Produkts die Aufwendung zur Aufrechterhaltung der Organisation rechtfertigen. Erfüllen mehrere Organisationen mit ihren Produkten die gleichen Bedürfnisse der Gesellschaft, stehen diese in einem direkten Wettbewerb. Da wir als Menschen nicht rein rational handeln, zählt nicht nur der funktionale sondern auch der emotionale Mehrwert. Besonders wenn der funktionale Mehrwert im Vergleich zur Konkurrenz unterscheidungsarm ist, werden emotionale Aspekte wie die User Experience oder die Customer Experience für die Auswahl des Produkts noch wichtiger. Aus diesem Grund helfe ich Organisationen dabei ihre Kompetenz nicht nur zu evaluieren sondern auch iterativ und konsequent zu verbessern.

Leitprinzipien

Bei meiner Arbeit gehe ich von einigen Leitprinzipien aus. Sie spiegeln meine Werte wieder und helfen im täglichen Vorgehen Orientierung zu behalten. Dennoch sind sie nicht abschließend zu betrachten.

  1. In Organisationen gibt es keine Betroffenen sondern nur Beteiligte am Produktentwicklungsprozesses.
  2. Als kreative Wissensarbeiter ist die kontinuierliche Wissenserneuerung und Kompetenzauffrischung für Produktentwickler von entscheidender Rolle.
  3. Ohne Respekt gegenüber dem Anwender kann keine gute User Experience hervorgerufen werden.
  4. Alle am Produktentwicklungsprozess Beteiligten können dabei helfen bessere Produkte zu erzeugen.