Retrospektive Agile Cologne 2015

Am letzten Mittwoch, dem 18.03.2015, war ich wieder einmal in Köln auf der nunmehr dritten Agile Cologne. Mit einer Woche Abstand möchte ich mal ein Retrospektive für mich durchführen.

Nachdem ich die zweite Agile Cologne wegen Urlaubs verpasste, freute ich mich auf einen spannenden Tag. Die Agile Cologne fand wieder im Startplatz im Mediapark als Open Space statt. Es gab im Vergleich zum ersten Mal erheblich mehr Räume und auch die Teilnehmer  waren mehr (ich glaube 70 100 statt 50 Personen). Daraus resultierten gefühlt mehr Vorträge. Diese waren schön breit gestreut und erstreckten sich von beispielsweise einem kleinen Vortrag inkl. Übung zu FedEx-Days bis hin zu einer Vorführung des Films Augenhöhe mit anschließender Diskussion. Wie immer bei Open Space-Veranstaltungen waren auch die Gespräche rund um die Sessions, sei es am Buffet, auf dem Balkon oder auf den Fluren, extrem spannend. Ob man nun Leute trifft, die mit Scrum Kinderspielplätze oder Hotels bauen wollen, oder alte Bekannte, aus jedem Gespräch konnte ich Energie und Inspiration mitnehmen. Vielen Dank an alle! Ich hoffe nun viel davon umsetzen zu können. Wo ich eben schon beim Buffet war: Wie beim ersten Mal gab es ein fliegendes Buffet mit vielen, leckeren Sachen. Es stand uns die ganze Zeit zur Verfügung und man konnte dafür sorgen, nie hungrig in eine Session gehen zu müssen. Daneben konnte man sich einen Kaffee von einem Barista machen lassen, was ich aufgrund meiner Koffeinabstinenz natürlich nicht genutzt habe. Getränke waren aber auch von Heißgetränken abgesehen wieder ausreichend vorhanden, egal ob Fassbrause oder Bier.

Das fachliche Niveau und die Erfahrungen der anderen Teilnehmer waren angenehm hoch. Aus den Diskussionen in und außerhalb der Sessions konnte ich viel mitnehmen. Besonders angenehm war es, dass der Scrum Tisch direkt im Anschluss in den gleichen Räumen statt fand. Normalerweise kann ich mittwochs nicht, aber diesmal nahm ich mir die Zeit. Beide Veranstaltungen haben sich für mich total gelohnt und ich freue mich sehr auf die nächste Agile Cologne! Werde wohl zum Dauertäter 🙂

3 Kommentare

    Der Sven

    Es waren sogar knapp 100 statt knapp 70, ohne jetzt angeben zu wollen 😉
    Schön, das es Dir (wieder) gefallen hat. Spread the word!

    Felix

    Das mit dem Barista war auch der große Flaschenhals, ohne Schlange stehen ging da nichts.

    Auf der anderen Seite – um mit Leuten ins Gespräch zu kommen war das ideal. 😉

    Dominique Winter

    Oh, entschuldige 🙂 Korrigiere ich direkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.