Retrospektive Agile Cologne 2013

Am letzten Freitag, dem 22.11.2013, war ich in Köln auf der ersten Agile Cologne. Sie fand ab 12:30 Uhr im Startplatz im Mediapark statt und ließ durch die Organisation als Open Space viel Spielraum für spannende Themen. Deshalb war die Auswahl der Sessions auch gar nicht so einfach. Viele interessante Themen lagen parallel und nicht alle Konflikte konnten während des Marketplace aufgelöst werden. Dennoch habe ich mich irgendwann für Themen entschieden. Ich besuchte die Runden zu den Themen Motivation zu „gutem“ Verhalten, #NoEstimates, Instrumente für die Retrospektive/Retrospiele und blickte mal in die ein oder andere Runde. Besonders wertvoll waren aber die Gespräche daneben auf dem Flur, an der Kaffeemaschine und am Kicker. Es ist immer wieder gut andere Erfahrungen zu hören und sich gegenseitig Anregungen mit auf den Weg zu geben. Den Austausch muss ich für mich jetzt in Handlungen verwandeln und mal sehen was es bringt.

Neben dem Fachlichen gab es eine umfangreiche Verpflegung in Form eines Buffet, dass die ganze Zeit über im Vorraum verfügbar war. Ebenfalls waren Getränke im Vorraum, aber auch in den einzelnen Räumen, reichlich vorhanden. Besonders schön fand ich es, dass reichlich vegane Küche geboten wurde, auch wenn ich zu den bekennenden Viel-Fleisch-Essern gehöre. Lecker war es auf jeden Fall.

Im Fazit bin ich sehr begeistert und das nicht nur weil es mein erster Open Space war. Das fachliche Niveau war mindestens so hoch wie ich es mir gewünscht hatte und neben einigen Austausch konnte ich auch und insbesondere gute Anstöße mitnehmen. Daher würde ich mich sehr über eine Fortsetzung freuen. Dann würde ich auch zusehen, dass ich abends zum Get-together kann, auf das ich dieses Mal aus zeitlichen Gründen leider verzichten musste.

Update:
Eine sehr ausführliche Zusammenfassung zu den Scrum-Retrospektiven gibt es im Teamwork-Blog. Dafür ein herzliches Danke an Jan Fischbach.

1 Kommentar

    Jan Fischbach

    Hallo Dominique,

    den Dank gebe ich gern an die Gruppe zurück. Soviel geballtes Wissen. Deswegen finde ich das Open Space Format so gut.

    Beste Grüße, Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.